Was ist ein Problem?

Ein Problem ist im allgemeinen Sprachgebrauch eine Aufgabenstellung (Mathematik) oder ein Ärgernis bzw. Hindernis im Alltag.

Wie entsteht ein Problem?

Ein Problem wird erzeugt. Es ist nicht einfach da. Es wird hergestellt.

Wenn eine Situation problematisch wirkt, wurde vorher von mindestens einer Person die Feststellung getroffen, dass die Situation anders ist als erwünscht.

Die Voraussetzung für die Entstehung eines Problems ist eine Soll-Ist-Differenz, die negativ bewertet wird. 

Eine weitere Voraussetzung für ein Problem ist ein emotionales Minus.

Die Person, die sich von einem Problem betroffen fühlt, muss den problematischen Umstand negativ konnotieren. 

Weitere Artikel zum Thema Probleme sind in Vorbereitung und werden hier verlinkt:

  • Können psychische Erkrankungen als Folge von Problemen entstehen?
  • Was ist der Unterschied zwischen akuten und chronischen Problemen?
  • Wie können wir unsere Einstellung gegenüber Problemen verändern, um uns besser damit zu befassen?
  • Wie können ungeeignete Gedankengänge unsere Problemlösungsprozesse blockieren?
  • Welche Auswirkung haben intensive Emotionen auf die Entstehung von Problemen und wie können wir diese regulieren?
  • Warum fällt es so schwer, sich aus dem Dilemma eines Problems herauszuarbeiten – und welche Strategien helfen dabei weiter?
[simple-author-box]