Grübeln, Burnout und Zwangsgedanken mit eigenen Mitteln verändern: Selbsthilfe mit „Gedankenwohnung“

Das Selbsthilfebuch Gedankenwohnung aktiviert die Vorstellungskraft der Leser, Räume in ihrem Bewusstsein zu schaffen, in denen sie besser mit ADHS klarkommen und aufdringliche, störende Gedanken auf natürliche Weise ablegen und dort lassen können. Mit einfachen Bildern lernt das Gehirn schnell, belastende Gedanken so einordnen, dass das Gedankenkreisen überflüssig wird. Diese einfachen Bilder finden Sie im Buch / E-Book.

Für viele Leser hat dieses Konzept seit 2013 Entlastung im Alltag gebracht. Bringen auch Sie auf kreativ-spielerische Weise eine Ordnung in Ihren Kopf, in der es sich leben lässt – mit allen Gedanken und Impulsen: Kopf frei!

Gedankenwohnung Buch

Oft gesucht im Zusammenhang mit Gedankenwohnung: Grübeln, Intrusive Gedanken, Zwangsgedanken, Gedankenkarussell

„Herrlich, Ihre Ausführungen zur Gedankenwohnung. Passt ausgezeichnet zu ADHS, für den Überblick, aber auf eine greifbare Art, in der man sich zurechtfinden kann.“

„Dieses kleine Buch kann Menschen, die mit aufdringlichen Gedanken zu tun haben, eine rasche Erleichterung sein. Ich schätze die Einfachheit, mit der hier eine wesentliche Funktion des Gehirns nutzbar wird. Es geht um die Umfokussierung.“

„Einige meiner Klienten in der systemischen Therapie und im Neurofeedback haben schon dadurch profitiert, dass ich einige Details aus Johannes Faupels Buch beschrieben habe. Ein wohltuend einfaches und schnell anwendbares Konzept.“

„Johannes Faupels Buch „Gedankenwohnung“ kann Sie darin unterstützen, einen größeren Betrachtungsabstand zur eigenen Gedankenwelt zu bekommen und den „Inneren Beobachter“ zu stärken.“

Gedankenwohnung Johannes Faupel

Lesen Sie 11 Seiten gratis in „Gedankenwohnung“. Laden Sie sich hier die kostenlose Leseprobe von Gedankenwohnung herunter. Darin finden Sie auch den Link zur Verkaufsseite des E-Books.