Negative Gedanken loswerden? Bauen Sie lieber eine Gedankenwohnung

Negative Gedanken loswerden: viele meinen, das würde funktionieren. Zum Beispiel durch Unterdrücken. Kann es aber nicht. Einen negativen Gedanken loswerden zu wollen, führt ausgerechnet zur intensiven Beschäftigung mit dem negativen Gedanken. Gerade das aber wollen Sie vermutlich nicht. Also denken Sie neu: So lange Sie einen Gedanken nicht denken wollen, lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit ausgerechnet auf den unerwünschten Gedanken. Ab dem Moment, in dem Sie dem Gedanken einen Raum geben, gewinnen auch Sie Raum für andere.

Gedankenwohnung – das Buch zum souveränen Umgang mit allen denkbaren und undenkbaren Gedanken

Dieses Buch ist in der systemischen Beratung entstanden. Das Konzept von der Gedankenwohnung macht sich dann besonders nützlich, wenn zu viele Gedanken auf einmal auftauchen und beachtet werden wollen.

  • Können Gedanken überhaupt wohnen?
  • Gedanken können alles. Also können Sie mit Gedanken auch alles unternehmen, was Sie wollen. Bis auf eines:
  • Negative Gedanken (und alle anderen Gedanken) können Sie nicht abschalten und nicht dauerhaft verdrängen. Sie können den Gedanken auch nicht verbieten, immer wieder aufzutauchen und Ihnen auf die Nerven zu gehen.

Es gibt aber einen einfachen Weg, mit Gedanken, auch mit sehr lästigen von ihnen, entspannt umzugehen. Wie das möglich ist, steht im Buch Gedankenwohnung.

negative Gedanken loswerden

Wenn Sie negative Gedanken loswerden wollen, bringt Sie dieses Buch auf eine bessere Idee.