„Dieses kleine Buch kann Menschen, die mit aufdringlichen Gedanken zu tun haben, eine rasche Erleichterung sein. Ich schätze die Einfachheit, mit der hier eine wesentliche Funktion des Gehirns nutzbar wird. Es geht um die Umfokussierung.“
Dr. med. Gudrun Birk, Somatic Experiencing® Traumatherapie Marburg

Laden Sie sich hier die kostenlose Leseprobe von Gedankenwohnung herunter.

Welche Arten von Intrusionstrauma gibt es?

Höhere Gewalt von außen und von Menschen verursachte Gewalt sind die Hauptursachen von Intrusionstraumata.

Durch Naturkatastrophen ausgelöste Traumata

Traumatische Ereignisse wie Erdbeben oder Überschwemmungen. Intrusive, durch Naturkatastrophen ausgelöste Traumata sind belastende Gedanken und Bilder, die infolge von Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Überschwemmungen auftreten.

Traumata durch zwischenmenschliche Gewalt – auch verbale Gewalt

Körperliche und verbale Misshandlungen und Übergriffe sind traumatische Erfahrungen, die zu psychischen Problemen führen können.

Kriegs- und Konflikttrauma

Kriegs- und Konflikttraumata sind traumatische Erfahrungen, die durch bewaffnete Konflikte und Kriege verursacht werden. Sie können schwerwiegende psychische Belastungen verursachen und zum PTBS-Syndrom führen.

Lesen Sie zum Thema intrusive Gedanken auch:

Wie kann ich aus intrusiven Gedanken aussteigen?

Mit dem geeigneten Ansatz können Sie aus intrusiven Gedanken aussteigen.

Kann man kreisende Gedanken löschen?

Nein, kreisende Gedanken kann man nicht löschen. Man kann aber so mit den aufdringlich kreisenden und wiederkehrenden Gedanken umgehen, dass diese keine Rolle mehr spielen. Die entsprechende Technik beschreibt der Artikel „Kreisende Gedanken loswerden“

Intrusive Gedanken – Übersicht

Hier kommen Sie zum Hauptartikel über intrusive Gedanken

Lesen Sie 11 Seiten gratis in „Gedankenwohnung“


Laden Sie sich hier die kostenlose Leseprobe von Gedankenwohnung herunter. Darin finden Sie auch den Link zur Verkaufsseite des E-Books.

Johannes Faupel
Hier folgen