Belastende Gedanken Definition

Belastende Gedanken Definition

Was sind belastende Gedanken?

Belastende Gedanken sind Denkvorgänge oder innere Bilder, die unangenehme Empfindungen auslösen. Intrusive (aufdringliche) Gedanken sind belastend. Zu den Inhalten belastender Gedanken können negative Zukunftsbilder zählen, Schuldgefühle, Ängste, ein schlechtes Gewissen. Belastende Gedanken können sich ständig wiederholen.

Was können belastende Gedanken bewirken?

Belastende Gedanken können bei den Betroffenen zu Ängsten, Ärger, Wut und Resignation führen.  

Welche Personen haben öfter mit belastenden Gedanken zu tun?

Speziell überlastete oder ängstliche Personen können häufig mit belastenden Gedanken zu tun haben. Auch Menschen mit Diagnosen wie Depressionen, Angststörungen oder Zwangsstörungen beschreiben belastende Gedanken.

Was wird oft mit belastenden Gedanken verwechselt?

Mit belastenden Gedanken werden oft normale Pflichten oder Herausforderungen verwechselt. In den Medien wird ein wirklichkeitsfernes Bild des Lebens vermittelt. Viele leben in der Illusion, alles müsse einfach sein, und es müsste für alles eine Anleitung geben oder einen Berater. Deshalb scheitern viele Beziehungen. Angefangene Projekte werden nicht fortgeführt.

Was ist thematisch verwandt mit belastenden Gedanken?

Mit belastenden Gedanken verwandt sind Themen und Phänomene wie Angststörungen, Depressionen, Grübeln.

Warum können belastende Gedanken zu Angststörungen führen?

Belastende Gedanken können Angststörungen auslösen, weil die betroffenen Personen davon ausgehen, sie könnte ihre Gedanken nicht „besiegen“. Auf die Dauer kann das zu einer unspezifischen Angst führen, keine Kontrolle mehr über sich zu haben.

Welche Auswirkungen kann Grübeln haben?

Grübeln (Rumination) kann sich belastend auf den Alltag und auch den Nachtschlaf auswirken. Grübelnde Menschen verbringen viel Zeit damit, über ihre Grübelgedanken nachzudenken.

Wie kann man sich bei belastenden Gedanken selbst helfen?

Bei belastenden Gedanken kann man sich dadurch helfen, dass man sich eine innere Distanz zu den Gedanken vorstellt. Daher gleich hier die Frage: Wie weit müsste für Sie ein unangenehmer Gedanke weg sein, damit er keine Rolle mehr für Sie spielt?

Welche Literatur gibt es zu belastenden Gedanken?

Viele Menschen kaufen das E-Book Gedankenwohnung, weil in diesem Buch steht, wie man die belastenden Gedanken stehen lassen kann und eine gute Distanz zu ihnen aufbaut.

 

Google-Suchergebnisse zu verwandten Themen

Was kann ich tun, wenn Freunde mir ständig ihre belastenden Gedanken erzählen? 

Was gibt es außerdem auf dieser Internetseite?

Link zur Glossar-Startseite

Johannes Faupel
Hier folgen
Latest posts by Johannes Faupel (see all)