„Dieses kleine Buch kann Menschen, die mit aufdringlichen Gedanken zu tun haben, eine rasche Erleichterung sein. Ich schätze die Einfachheit, mit der hier eine wesentliche Funktion des Gehirns nutzbar wird. Es geht um die Umfokussierung.“
Dr. med. Gudrun Birk, Somatic Experiencing® Traumatherapie Marburg

Laden Sie sich hier die kostenlose Leseprobe von Gedankenwohnung herunter.

Gleich das E-Book bestellen: Hier geht es zur Bestellseite des E-Books (9,70 EUR)

Gedanken loswerden – das ist der Weg

Tiefgarage

Würden Sie alles dafür geben, um endlich diesen Gedanken loswerden zu können?

Diesen einen Gedanken.

Was wäre, wenn ich …?

Das würde ich mir nie …

Warum denke ich nur so etwas?

Was ist falsch mit mir?

Sogar die Psychotherapeutin hat gesagt, dass sie an Grenzen …

Gedanken können wie Stürme aufziehen

Gedanken können wie Stürme aufziehen und als Zwangsgedanken bedrohlich wirken

Dieser schwere, belastende Gedanke. Er soll verschwinden.

Schön wär’s.

Ja, schön.

Aber der Gedanke wird nicht verschwinden.

Er wird bleiben und sogar noch stärker werden – und zwar: solange Sie gegen ihn ankämpfen.

Was ist, wenn der bedrohliche Gedanke bleibt?

Dann ist der Gedanke weiterhin da.

Und Sie sind sofort handlungsfähig … weil Sie eine Aufgabe weniger haben: Sie können den Kampf aufgeben.

In dem Moment, in dem Sie die Tatsache der Existenz des Gedankens (oder des inneren Bildes) akzeptieren, sind Sie frei.

Sie können die Wirkung dieses Gedankens sofort verändern

In wenigen Augenblicken.

Lesen Sie „Gedankenwohnung“.

In diesem Buch steht, wie Sie Ihren Bezug zu Gedanken verändern: so, dass die erwünschten bei Ihnen sind und die unliebsamen, die intrusiven Gedanken unwichtig werden.

Sollten Sie innerhalb von 30 Tagen feststellen, dass das mit dem E-Book keine gute Idee war und Sie z. B. doch weiter massiv gegen den Gedanken ankämpfen wollen, erstatte ich Ihnen Ihr Geld zurück. Ohne Fragen zu stellen.

Warum ich Ihnen das zusichern kann?

Weil ich in den 10 Jahren seit der Veröffentlichung noch nie eine Rückgabe hatte.

Das sagt vor allem etwas über die Menschen aus, die das E-Book lesen.

Sie vertrauen darauf, dass ihr Gehirn wandlungsfähig ist.

Was Sie im Buch „Gedankenwohnung“ finden? Den Schlüssel zu gedanklicher und emotionaler Freiheit …

Im E-Book „Gedankenwohnung“ finden Sie ein Modell für Ihren Kopf, für Ihre Gedanken.

Sie finden hier ein Modell mit Räumen, in die Sie alle Gedanken bringen können: so, wie es für Sie am besten ist.

Es geht nicht darum, einen Gedanken loszuwerden. Es geht nur um den passenden Platz für ihn.

Einmal verinnerlicht, kann dieses Gedankenmodell bislang bedrohlich wirkende Gedanken unwichtig machen, in die weite Ferne rücken.
Probieren Sie es aus – Sie können nur gewinnen.

Wie entstehen Gedanken?

Gedanken loswerden? Die Gedanken bleiben, aber Sie können diese an jeden (gedanklichen) Ort bringen.

Gedankenkarussell, Probleme mit Grübeln, Stress, übervoller Kopf, schlechter Schlaf, Angst vor Depressionen. Und eine Stimme sagt Ihnen: Lass dir helfen. Viele Menschen suchen Hilfe bei einem Psychologen oder einer Psychotherapeutin. Sie denken, Psychotherapie könnte mit geheimen Methoden Gedanken entfernen.

Aus der Psychologie und der Hirnforschung weiß man:

Welche Strategien und Techniken Sie bisher auch ausprobiert haben, hier ist eine neue.

In diesem Artikel finden Sie den Link zu einer Lösung: Gedankenwohnung. Ein E-Book auf der Basis eines hypnotherapeutischen Konzepts.

Negative Gedanken loswerden – die einfachste Methode

Machen Sie sich ein Bild von dem belastenden Gedanken.

Und dann bringen Sie ihn min. so weit von sich weg, dass er keine unmittelbare Rolle mehr spielt.

Im Buch „Gedankenwohnung“ finden Sie die exakte Anleitung dazu.

Woher kommen negative Gedanken?

Negative Gedanken kommen aus den Tiefen des Gehirns. Als Assoziationen. Als Befürchtungen. Und immer auch als Realitätskonstruktionen. Ein belastendes Erlebnis kann zu den Ursachen oder Auslösern zählen.

Wie werde ich meine negativen Gedanken los?

Sie werden sie los, in dem Sie die Gedanken loslassen.

Fokussierung: Tipps, wie Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren

Im Buch Gedankenwohnung finden Sie die Erklärung, warum das Aufmerksamkeitszentrum zuerst frei sein muss von Ablenkungen, um sich konzentrieren zu können.

Wie schaffe ich es, positiv zu denken und aus dem Grübeln auszusteigen?

Indem Sie die negativen Gedanken bekämpfen?

Nein, das funktioniert nicht.

Funktioniert kaum: „In einem ersten Schritt können wir hinterfragen, ob die negativen Gedanken wirklich zutreffen und ob eine außenstehende, neutrale Person den negativen Gedanken zustimmen würde.“

Bei belastenden Gedanken geht es nicht um die Vernunft. Es geht um innere Bilder.

Der Verstand bewertet und beschreibt diese Bilder.

Die Bilder kommen aus dem Mittelhirn, sind schneller als der Verstand.

Das Gehirn lässt sich nicht kontrollieren.

Deshalb ist auch diese oft gehörte Empfehlung nicht hilfreich:

„Lerne, deine (negativen) Gedanken zu kontrollieren und du kontrollierst dein gesamtes Leben“ – genau das nicht

Kontrolle ist nicht die Lösung, sondern eher das Problem.

Warum?

Weil Kontrolle permanente Aufmerksamkeit erfordert.

Wer seine Gedanken kontrollieren wollte, müsste dies in allen Situationen tun. Permanent. Zur Prävention.

Und was ist dann im Zentrum der Aufmerksamkeit?

Genau. Der Gedanke, den Sie doch loswerden wollen.

Das ist also nicht der Weg.

„Durchbrechen Sie negative Gedankenmuster“ – hört man oft, und wer schafft das?

Überall, wo physische Gewalt in der Rede eine Rolle spielt: Muster durchbrechen, Gedanken in den Griff bekommen,

Das Gegenteil von „in den Griff bekommen“ ist loslassen

Das schnellste Mittel gegen Depression wegen einer strapazierten Psyche:

Geben Sie es auf, gegen sich zu kämpfen.

Beachten und achten Sie Ihre Erfahrungen. Hören Sie auf sich. Nehmen Sie Ihre Gefühle wahr. Es gibt bei Gefühlen kein richtig oder falsch.

Und lassen Sie sich auf das Abenteuer ein, etwas völlig anderes als Anbahnung einer Lösung zuzulassen.

Weitere hilfreiche Informationen zu Gedanken

Intrusive Gedanken – Erklärung und Übersicht
Hier geht es zum Artikel über Probleme.

„Dieses kleine Buch kann Menschen, die mit aufdringlichen Gedanken zu tun haben, eine rasche Erleichterung sein. Ich schätze die Einfachheit, mit der hier eine wesentliche Funktion des Gehirns nutzbar wird. Es geht um die Umfokussierung.“
Dr. med. Gudrun Birk, Somatic Experiencing® Traumatherapie Marburg

Laden Sie sich hier die kostenlose Leseprobe von Gedankenwohnung herunter.

Gleich das E-Book bestellen: Hier geht es zur Bestellseite des E-Books (9,70 EUR)

Johannes Faupel
Hier folgen