Präfrontaler Kortex: Exekutive Aufgaben und Arbeitsgedächtnis

Präfrontaler Kortex: Exekutive Aufgaben und Arbeitsgedächtnis

ADHS-Buch zur Selbsthilfe

Ein ADHS-Selbsthilfebuch hatte ich damals nicht geplant, als ich 2013 „Gedankenwohnung“ veröffentlichte. Doch es kam anders. Immer mehr vom Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) und der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) betroffene Personen entdecken „Gedankenwohnung“ als hilfreiche Handreichung für den Alltag.

Für wen kann Gedankenwohnung ein hilfreiches ADHS-Buch sein?

Personen mit einer ADHS-Diagnose können von dem Selbsthilfebuch Gedankenwohnung profitieren, indem sie die einfachen Bilder von den Räumen für Gedanken in ihrem Alltag nutzen.

Außerdem: Wenn Psychotherapeuten und Psychiater den gut adaptierbaren Ansatz für ihre therapeutische Arbeit nutzen, kann das ihren Klienten bzw. Patienten helfen, sich auf spielerische Weise dem Umgang mit „viel zu vielen Gedanken und Impulsen“ zu nähern.

Wann kann Gedankenwohnung für ADHS-Betroffene nützlich sein?

Dank Gedankenwohnung können Personen mit der gesicherten Diagnose ADHS zusätzliche hilfreiche Techniken entwickeln, um ihre oft überbordenden Gedankenströme zu kanalisieren und zumindest vorzuordnen.

Der Vorteil an diesem Selbsthilfebuch ist, dass es der Fantasie der Leser freien Raum lässt. Es wird ein offener Rahmen angeboten, in dem sich die Leser frei entscheiden können, ihre innere, imaginierte Wohnung für Gedanken und die mit ihnen verbundenen Emotionen einzurichten.

Kann Gedankenwohnung parallel zur Einnahme von Methylphenidat gelesen werden?

Selbstverständlich kann das Buch ergänzend zur ärztlich verordneten Einnahme von Präparaten wie Ritalin oder Medikinet gelesen werden. Während Methylphenidat die Konzentration von Dopamin im synaptischen Spalt erhöht, kann die von ADHS betroffene Person zusätzlich mit inneren Bildern von positiven Ordnungen arbeiten.

Welchen Einfluss hat das Buch auf die Dyskonnektivität bei ADHS?

Von Dyskonnektivität (mangelhafte Kommunikation zwischen Gehirnbereichen) spricht man, wenn die Interaktion zwischen Gehirnregionen nicht im optimalen Bereich liegt. Als Beispiel kann der präfrontale Cortex genannt werden.

Der präfrontale Cortex hat – vereinfacht ausgedrückt – die Aufgabe, regulierend auf zentrale Aktivitäten des Gehirns einzuwirken. Dazu zählen insbesondere diese sogenannten Exekutivfunktionen:

  • Aufmerksamkeitssteuerung
  • Impulsregulation
  • Planung
  • Entscheidungsfindung

Bei Dyskonnektivität zwischen präfrontalem Cortex und Bereichen wie dem visuellen Cortex, dem Hippocampus und dem Temporallappen arbeiten die verschiedenen Bereiche des Gehirns vor sich hin, doch es fehlt an der Koordination.

Hohe Impulsivität kann das Resultat von einem präfrontalen Cortex sein, der nicht ausreichend mit der Amygdala, dem orbitofrontalen Cortex und dem anterioren cingulären Cortex in der Interaktion ist. Mit anderen Worten: Wenn Selbstregulation und soziales Verhalten nicht mit dem präfrontalen Cortex „abgestimmt“ werden, können ungewöhnliche Reaktionen auftreten.

Was bringen Bilder und Analogien bei ADHS?

Bilder und Analogien regen das Gehirn dazu an, verschiedene Regionen zu aktivieren und für eine intensive Zusammenarbeit miteinander zu verbinden.

Wenn sich eine Person vorstellt, dass ihre Impulse immer zuerst durch einen Verlangsamungsraum oder eine Abkühlungskammer „wandern“, bevor sie aktiv werden, dann ist das zwar „nur“ eine Fantasie. Aber sie wirkt im echten Leben.

Die Vorstellung, es gibt einen Werkraum, in dem unfertige Projekte aufbewahrt werden, um sie zu gegebener Zeit weiterzubearbeiten, kann bei der Konzentration auf das jetzt Wichtige helfen.

Kreativer Umgang mit Impulsen und neuronaler Hyperaktivität

Das Denken in Bildern und Analogien erweitert den Blickwinkel und führt zu divergenten Denkweisen über neuronale Pfade hinweg.

Das heißt: Je mehr Regionen des Gehirns an einem Vorgang wie der Planung einer Handlung oder einer Reaktion auf ein Ereignis beteiligt sind, desto ausgewogener kann die Emotionalität des Menschen sein.

Lesen Sie 11 Seiten gratis in „Gedankenwohnung“

>>> Laden Sie sich hier die kostenlose Leseprobe von Gedankenwohnung herunter. Darin finden Sie auch den Link zur Verkaufsseite des E-Books.