Hinter „Gedankenwohnung“ steht ein Konzept, bei dem mancher Psychiater die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würde: weil es funktioniert.

Ohne Pharma. Ohne Therapie.

Im Gegenteil. Manche – sicher gut gemeinte – Therapie kann sogar das Gegenteil dessen bewirken, was sich ein Mensch erhofft.

Das Buch „Gedankenwohnung“ gibt in 30 kurzen Kapiteln einfache Antworten auf oft gestellte Fragen: „Wie bekomme ich diesen Gedanken bloß aus meinem Kopf?“ oder „Ich habe schon so lange gegen diesen Gedanken angekämpft – was mache ich falsch?“