Gewohnheit

Teilen
« Zurück zur Index-Seite

Was ist eine Gewohnheit?

Zu Gewohnheiten zählen bewusste Wiederholungen von Handlungen (Rituale, Traditionen) und unbewusste Wiederholungen (Angewohnheiten, auch Tics).

Was haben Gewohnheiten mit Gedanken zu tun?

Gewohnheiten können gedankenlos vollzogen werden. Während bzw. vor unbewusst übernommenen oder erworbenen Handlungsabläufen finden i.d.R. keine Gedankengänge statt. Erst nach dem Eintreten eines durch eine Gewohnheit verursachten Ereignisses denkt der Mensch nach:

  • bei negativen Ereignissen z. B. mit selbstkritischen oder aggressiven Gedanken
  • bei positiven Ereignissen mit Freude, Stolz etc.

Zur Startseite Gedankenwohnung

Die Kapitel des Buches Gedankenwohnung