Fehler im Umgang mit Gedanken – und wie Sie neu zu denken lernen

Meistens werden dieselben Fehler im Umgang mit Gedanken gemacht – natürlich vor allem mit den unerwünschten Gedanken, die einem mitten in einer Besprechung in den Sinn kommen oder in der Nacht.

Es ist ein großer Irrtum, anzunehmen, man könnte Gedanken unterdrücken, vertreiben oder anderweitig mit massiven Mitteln beeinflussen.

Wenn Sie die Gedanken in einer Weise ordnen, die dem Gehirn und seinen Gepflogenheiten entspricht, wird daraus eine gute Geschichte. Wie das gelingen kann, das steht in „Gedankenwohnung“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.